Sensorfunktion

Dynamo-Scheinwerfer mit Sensorfunktion beinhalten einen Hell-/ Dunkelsensor und schalten sich automatisch bei Dämmerung und Dunkelheit ein, so dass sich der Radfahrer nicht mehr selbst um das Schalten seiner Lichtanlage kümmern muss. Wenn ein Rücklicht am Scheinwerfer angeschlossen ist, wird es ebenfalls über den Sensor ein- und ausgeschaltet. Damit sich der Scheinwerfer nicht ausschaltet, wenn z. B. das Licht eines überholenden Pkws auf den Sensor fällt, verfügt die Sensorfunktion über eine achtsekündige Verzögerung. 

 

Scheinwerfer mit LICHT24 (Tagfahrlicht) schalten nicht ein und aus, sondern wechseln automatisch zwischen Tag- und Nacht-Modus.